Zeigt alle 10 Ergebnisse

Fluchthauben, Brandfluchthauben und Chemieschutzhauben für den Notfall

Fluchthauben als Selbstretter beim Brandschutz – die speziellen Dräger PARAT Industrie – Fluchthauben, Brandfluchthauben und Chemieschutzhauben dienen im Notfall einer schnellen und sicheren Flucht aus Gefahrenbereichen. Die gelben Dräger PARAT Fluchthauben in Signalfarbe mit einer antibeschlagbeschichteten Sichtscheibe sowie einer flexiblen Halskrause für alle Halsweiten und Kopfgrößen, kombiniert mit einem leistungsstarken Atemfilter stellen sicher, dass bei einer Flucht für mindestens 15 Minuten sowohl die Sicht frei bleibt als auch die Atemwege geschützt sind. Ein Ausatemventil sorgt dafür, dass die ausgeatmete Luft direkt von der Innenmaske nach außen abgeführt wird um die Gefahr eines Hitzestaus zu minimieren. Eine elastische Innenbänderung macht ein zusätzliches Festziehen der Bänderung überflüssig. Jede Sekunde zählt! Durch einen neuartigen Mechanismus werden die Filterstopfen beim Öffnen und Herausnehmen der Haube automatisch entfernt und müssen nicht mehr durch den Anwender entfernt werden. Dadurch werden im Falle einer Flucht wertvolle Sekunden eingespart. Eine Korrekturbrille lässt sich ebenfalls unter der Dräger PARAT Fluchthaube tragen. Je nach Gefährdungspotenzial der Umgebung hinsichtlich Brandschutz oder Gasschutz sind die Dräger PARAT Fluchthauben als reine Brandfluchthaube mit Co P3 Filter (Dräger PARAT Serie 5000) oder als reine Industrie Fluchthaube (Dräger PARAT Serie 4000) mit ABEK P3 Filter konzipiert. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, der kann auf die kombinierte Industrie und Brandfluchthaube (Dräger PARAT Serie 7000) zurückgreifen. Mit dieser sind Mitarbeiter und Angestellte im Notfall bestens geschützt, ganz gleich ob sich mit toxischen Industriegasen Brandgase mit vermischen oder sich im Brandfalle zusätzlich zu dem gefährlichen Brandgas Kohlenmonoxid (CO) auch andere gesundheitsgefährdende oder gar krebserzeugende Gase in der Atemluft ausbreiten. Die Dräger PARAT Fluchthauben sind für die einmalige Selbstrettung als auch für die Fremdrettung geeignet. Die Lebensdauer der Dräger PARAT Fluchthauben beträgt insgesamt 16 Jahre, wenn der Filter nach 8 Jahren gewechselt wird. Die Dräger PARAT Schutzhauben sind nach DIN 58647-7 zugelassen und CE-zertifiziert. Der Atemschutz – Filter ist zusätzlich nach EN 14387:2004 getestet.

Fluchtgeräte für die Industrie – Selbstretter im Brandschutz Notfall

Speziell gibt es für die Industrie die kompakten Fluchtgeräte der Dräger PARAT Serie 3000. Bei gefährlichen Stoffen am Arbeitsplatz ist trotz umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen nie auszuschließen, dass diese gefährlichen Stoffe in gesundheitsgefährdender oder gar tödlicher Konzentration als Gas auftreten. Die Fluchtfiltergeräte der Dräger PARAT 3000 Serie haben eine lebenserhaltende Aufgabe: sie müssen ihre Träger auf der Flucht in eine sichere, atembare Umgebung schützen. Aus diesem Grund sind sie ganz auf Kompaktheit, robustes Design und sicheres Handling zugeschnitten. Die Fluchtgeräte sind ausgelegt für eine Fluchtdauer von 15 Minuten. Mit einem ABEK Filter ausgestattet, schützt dieser gegen eine große Zahl toxischer Gase und Dämpfe. Eine robuste und handliche Verpackung sorgt für eine lange Lebensdauer. Die Fluchtgeräte der Dräger PARAT 3000 Serie haben einen transparenten Deckel mit Halteclip und sind mit einem Eigengewicht von 330 bzw. 360 Gramm komfortabel zu tragen. Die Dräger PARAT Fluchtgeräte sind auch mit Arbeitshandschuhen bedienbar. Der Einsatz der Dräger PARAT Fluchtgeräte ist nur für die Selbstrettung geeignet. Die Lebensdauer der Dräger PARAT Fluchtgeräte beträgt insgesamt 12 Jahre, wenn der Filter alle 4 Jahren gewechselt wird. Die Dräger PARAT Fluchtgeräte entsprechen dem CE-Zeichen 0158 gemäß DIN 58647-7. Dräger steht für Atemschutz und Sicherheit – professioneller Arbeitsschutz powered by MSKprotect.